SINGAPUR

IMG_6849

ANDY

veröffentlicht am
27.05.2024

Allgemeine Infos zur Reise

SINGAPUR

Singapur, offiziell die Republik Singapur, ist ein Stadtstaat und Inselstaat in Südostasien. Singapur liegt an der Südspitze der malaiischen Halbinsel, etwa 137 Kilometer nördlich des Äquators. Singapur erstreckt sich über eine Fläche von etwa 728,6 Quadratkilometern. Der Stadtstaat besteht aus der Hauptinsel (Pulau Ujong) und 63 kleineren Inseln.

Singapur wurde 1819 von Sir Stamford Raffles als Handelsposten der Britischen Ostindien-Kompanie gegründet. Singapur trat 1963 der Föderation Malaysia bei, wurde aber 1965 nach politischen Spannungen und ethnischen Konflikten ein unabhängiger Staat. Singapur hat eine stark entwickelte und freie Marktwirtschaft. Der Stadtstaat ist ein globales Finanzzentrum und ein wichtiger Knotenpunkt für Handel, Logistik und Technologie.

Singapur hat etwa 5,7 Millionen Einwohner. Die Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Chinesen (etwa 74,3%), Malaien (13,4%), Indern (9,1%) und anderen ethnischen Gruppen. Die vier offiziellen Sprachen sind Englisch, Malaiisch, Mandarin und Tamil. Singapur ist bekannt für seine kulturelle Vielfalt und Integration. Es gibt viele Feste und Feiertage, die die verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen des Landes widerspiegeln. Die kulinarische Szene ist vielfältig und spiegelt die multikulturelle Bevölkerung wider, mit Einflüssen aus der chinesischen, malaiischen, indischen und westlichen Küche.

Gardens by the bay

Gardens by the Bay ist eine beeindruckende Naturparkanlage im Herzen von Singapur. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Stadtstaates und ein Beispiel für innovative Landschaftsarchitektur und ökologische Nachhaltigkeit.

Gardens by the Bay wurde offiziell am 29. Juni 2012 eröffnet. Die Gärten befinden sich am Marina Reservoir, nahe dem berühmten Marina Bay Sands Resort. Die Gesamtfläche beträgt etwa 101 Hektar, aufgeteilt in drei Hauptbereiche: Bay South Garden, Bay East Garden und Bay Central Garden.

Zu den Hauptattraktionen zählen:

Garden Rhapsody
„Garden Rhapsody“ ist eine tägliche Licht- und Musikshow im Supertree Grove, die Besucher mit atemberaubenden Lichteffekten und synchronisierter Musik begeistert.

Supertree Grove
Die ikonischen, baumartigen Strukturen, die zwischen 25 und 50 Meter hoch sind, dienen nicht nur als vertikale Gärten, sondern auch als Umweltmaschinen, die Solarenergie sammeln und Regenwasser speichern

Flower Dome
Das größte Glasgewächshaus der Welt, laut Guinness-Buch der Rekorde. Es beherbergt Pflanzen und Blumen aus verschiedenen Klimazonen der Welt, darunter mediterrane und halbtrockene Regionen.

Cloud Forest
Ein beeindruckendes, nebelfeuchtes Gewächshaus, das eine 35 Meter hohe „Cloud Mountain“ enthält. Es simuliert die kühle, feuchte Umwelt der tropischen Bergregionen und zeigt eine Vielzahl von Orchideen, Fleischfressenden Pflanzen und Farnen.

OCBC Skyway
Ein erhöhter Gehweg in 22 Metern Höhe, der einen atemberaubenden Blick auf die Supertrees und die umliegenden Gärten bietet.

Marina Bay

Marina Bay ist ein bedeutendes und ikonisches Stadtviertel in Singapur, das für seine beeindruckende Architektur und luxuriösen Einrichtungen bekannt ist. Marina Bay liegt im zentralen Geschäftsviertel von Singapur. Das Gebiet wurde auf neu gewonnenem Land entwickelt und hat sich zu einem der dynamischsten und modernsten Stadtteile Singapurs entwickel

Merlion
Der Merlion ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Singapurs und repräsentiert eine mythische Kreatur mit dem Kopf eines Löwen und dem Körper eines Fisches. Der Löwenkopf repräsentiert Singapurs ursprünglichen Namen “Singapura”, was auf Malaiisch “Löwenstadt” bedeutet. Der Fischkörper symbolisiert die bescheidenen Anfänge Singapurs als kleines Fischerdorf namens Temasek, was „Meer-Stadt“ bedeutet.

Der Haupt-Merlion befindet sich im Merlion Park, der an der Mündung des Singapore River liegt, gegenüber dem Fullerton Hotel und in der Nähe von Marina Bay. Die Statue besteht aus Zementfondue, wobei die Haut aus Porzellanmosaik und die Augen aus kleinen Teetassen gemacht sind. Der Merlion speit kontinuierlich einen Wasserstrahl in die Marina Bay, was ihn zu einem beliebten Fotomotiv macht.

Helix Bridge
Die Helix Bridge befindet sich in Marina Bay und verbindet Marina Centre mit Marina South, wo sich bedeutende Attraktionen wie Marina Bay Sands, Gardens by the Bay und das Singapore Flyer befinden.

Das Design der Brücke ist von der Struktur der menschlichen DNA-Helix inspiriert. Sie besteht aus zwei spiralförmigen Strukturen, die ein Netzwerk von Glas- und Stahlstreben umschließen. Die Brücke ist aus Edelstahl und Glas gebaut, was ihr ein futuristisches Aussehen verleiht.

Spectra Light Show
Die Spectra Light and Water Show ist eine Licht- und Wassershow, die vor dem Marina Bay Sands Resort stattfindet. Die Spectra Light and Water Show kombiniert Licht, Wasser, Lasertechnologie und Musik zu einem spektakulären Erlebnis. Farbiges Licht und Laserstrahlen werden synchronisiert, um beeindruckende Muster und Bilder zu erzeugen. Wasserfontänen schießen bis zu 20 Meter in die Luft und dienen als Leinwand für die projizierten Bilder. Die Show wird von einer speziell komponierten Musikuntermalung begleitet, die das visuelle Spektakel ergänzt.

Allgemeine Informationen
Ort: Event Plaza, Marina Bay Sands, Singapur
Zeiten: Die Show findet in der Regel zweimal täglich statt – um 20:00 Uhr und 21:00 Uhr, mit einer zusätzlichen Show um 22:00 Uhr am Freitag und Samstag.
Dauer: Jede Vorführung dauert etwa 15 Minuten.
Kosten: Die Show ist kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich.

Singapore Flyer
Der Singapore Flyer ist eines der bekanntesten Wahrzeichen und eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Singapur. Der Singapore Flyer ist 165 Meter hoch, was ihn zu einem der höchsten Riesenräder der Welt macht. Der Singapore Flyer verfügt über 28 klimatisierte Kapseln, die jeweils bis zu 28 Passagiere fassen. Eine vollständige Umdrehung dauert etwa 30 Minuten.

F1-Strecke: Marina Bay Street Circuit
Die Formel-1-Strecke in Singapur, bekannt als der Marina Bay Street Circuit, ist eine der spektakulärsten und einzigartigsten Strecken der Formel-1. Der Marina Bay Street Circuit gilt als eine der anspruchsvollsten Strecken. Die Kombination aus engen Kurven, wechselnden Fahrbahnbelägen und der hohen Luftfeuchtigkeit stellt hohe Anforderungen an die Fahrer.

Chinatown

Chinatown ist ein lebendiges und historisch reiches Viertel, das für seine kulturelle Vielfalt, traditionelle Architektur und kulinarischen Köstlichkeiten bekannt ist. Chinatown befindet sich im Zentrum von Singapur und ist durch die MRT-Stationen Chinatown, Telok Ayer und Outram Park gut erreichbar.

Lau Pa Sat
Lau Pa Sat, auch bekannt als Telok Ayer Market, ist eines der bekanntesten und historisch bedeutendsten Essenszentren in Singapur. Neben traditionellen singapurischen Gerichten gibt es auch Stände, die internationale Küche anbieten, wie japanisches, koreanisches und westliches Essen. Der Markt ist im viktorianischen Stil gehalten und besteht aus kunstvoll verzierten Gusseisenstrukturen. Die achteckige Form und die hohen Decken sorgen für ein beeindruckendes Erscheinungsbild.

Thian Hock Keng Temple
Der Thian Hock Keng Temple ist einer der ältesten und bedeutendsten Tempel in Singapur und wurde 1821 von chinesischen Immigranten erbaut. Er wurde als Dank für ihre sichere Reise und als Huldigung an die Göttin der Seefahrt, Mazu, errichtet.

Der Tempel wurde im traditionellen südchinesischen Baustil ohne Nägel erbaut. Die Architektur des Tempels ist eine Kombination aus chinesischer Tradition und kulturellem Erbe. Der Tempel verfügt über ein markantes Dach mit kunstvollen Verzierungen und Schnitzereien, die traditionelle chinesische Motive darstellen.

Buddha Tooth Relic Temple
Ein prächtiger Tempel, der angeblich einen Zahn von Buddha beherbergt. Der Tempel verfügt über ein Museum, das buddhistische Kunst und Kultur zeigt, und einen wunderschönen Dachgarten mit einer riesigen Gebetsmühle.

Sri Mariamman Temple
Der älteste Hindu-Tempel in Singapur, der 1827 erbaut wurde. Er ist bekannt für seine bunten Gopuram (Turm) und kunstvollen Schnitzereien.

Pagoda Street
Die Pagoda Street ist eine der bekanntesten Straßen in Singapur. Die Straße wurde nach der Pagode des Sri Mariamman Tempels benannt, der ältesten Hindu-Tempelanlage in Singapur, die sich in der Nähe befindet. Die Pagoda Street ist von traditionellen shophouses (Handelshäusern) gesäumt, die typisch für die Architektur in Singapurs Chinatown sind. Diese zweistöckigen Gebäude sind farbenfroh gestaltet und haben oft geschwungene Dächer und Fensterläden.

Chinatown Street Market
Der Chinatown Street Market in Singapur ist ein lebendiger und farbenfroher Markt, der für seine Vielfalt an Waren, Souvenirs, Kunsthandwerk und natürlich für sein köstliches Street Food bekannt ist.

Little India

Little India entstand im 19. Jahrhundert, als indische Einwanderer nach Singapur kamen, um in den nahegelegenen Gewürzgärten und auf Plantagen zu arbeiten. Das Viertel ist ein Schmelztiegel der indischen Kulturen und Religionen, mit einer reichen Geschichte und einem reichen kulturellen Erbe.

Tan Teng Niah House
Tan Teng Niah war ein chinesischer Kaufmann und einer der prominentesten Einwohner von Singapurs Little India. Sein Wohnhaus, das heute als Tan Teng Niah’s House bekannt ist, ist ein bemerkenswertes Beispiel für die farbenfrohe und dekorative Architektur, die in Singapurs Little India zu finden ist. Das Gebäude ist im traditionellen chinesischen Stil mit einer auffälligen Fassade aus bunten Keramikfliesen gestaltet, die mit floralen Mustern und Motiven verziert sind.

Sri Veeramakaliamman Temple
Der Sri Veeramakaliamman Tempel ist religiöses und kulturelles Zentrum für die tamilische Gemeinschaft des Landes. Der Tempel ist der Göttin Kali gewidmet, die als Veeramakaliamman verehrt wird. Sie ist eine der Erscheinungsformen der Göttin Durga und gilt als Beschützerin und Zerstörerin des Bösen.

Tekka Centre
Das Tekka Centre ist ein überdachter Markt, der eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen anbietet, darunter Lebensmittel, Kleidung, Schuhe, Haushaltswaren und Dienstleistungen wie Friseure und Schneidereien.

Arab Quarter

Das Arab Quarter in Singapur bezieht sich auf das Gebiet rund um Arab Street und die umliegenden Straßen in Kampong Glam. Das Gebiet hat eine reiche Geschichte als Zentrum für die malaiische und arabische Gemeinschaft in Singapur. Es war einst das Zuhause des Sultans von Singapur und hat eine lange Tradition als Handelszentrum für arabische und malaiische Waren.

Masjid Sultan
Die Sultan Mosque, auch als Masjid Sultan bekannt, ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kampong Glam. Dieser beeindruckende moslemische Gebetstempel ist für seine goldenen Kuppeln und seine Architektur im maurischen Stil bekannt.

Haji Lane
In der Nähe von Arab Street befindet sich Haji Lane, eine schmale Gasse, die bekannt ist für ihre Wandgemälde, Boutiquen, Vintage-Läden, hippe Cafés und Straßenkunst.

Long Bar

Die Long Bar in Singapur ist eine legendäre Bar, die sich im berühmten Raffles Hotel befindet. Die Long Bar ist besonders bekannt für ihren Signature Drink, den Singapore Sling. Dieser erfrischende Cocktail wurde angeblich erstmals im Raffles Hotel erfunden und ist eine Mischung aus Gin, Kirschlikör, Benedictine, Ananassaft, Limettensaft und Angostura-Bitter.

Eines der markantesten Merkmale der Long Bar ist die Tradition, den Boden mit Erdnussschalen zu bedecken. Die Gäste können kostenlose Erdnüsse genießen und die Schalen einfach auf den Boden werfen. Die Bar ist mit dunklen Holzmöbeln, nostalgischen Dekorationen und historischen Details gestaltet, die den Charme und die Eleganz vergangener Epochen widerspiegeln.

VLOGS

In unseren Vlogs haben wir einige Eindrücke festgehalten, die nochmal ein anderes Bild von Singapur vermitteln, als die Fotos:

Weltreise Vlog #120

Bayfront, Supertrees & Formel 1 Rennstrecke

Weltreise Vlog #121

Little India, Gardens by the Bay & Chinatown

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments